Alle Beiträge von mrudolf

Director of State and University Library Lucerne (Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern), former Professor for Library Science at HTW Chur (university of applied sciences), co-editor of Informationspraxis, co-principal investigator of the Horizon Report Library Edition, blogging on library topics - and also on mindful living (in German as Männerherz)

Kulinarische Konzertabende im Ukrainischen Kulturzentrum Prostir

In Reussbühl hat die Music Box um Urban Frye das Ukrainische Kulturzentrum Prostir ins Leben gerufen. Wir vom Vorstand des Quartiervereins finden das eine wichtige Initiative und unterstützen die Aktivitäten – auch im Rahmen unseres Integrationsprogramms.

Es freut uns also, dass wir auch unsere Quartierbewohner zu einem kulturell-kulinarischen Event im Prostir einladen können.

Das Prostir lädt Sie ein zu zwei kulinarischen Konzertabenden mit der Köchin Tamara Bohuslavska aus Kiew.

Am Freitag 24.6. spielt nach dem 3-Gang Menu der Gitarrist Kanstantsin Shumilin aus Mogilew (Weißrussland) und am Samstag 25.6. tritt der ukrainische Sänger Vladyslav Tlushch aus Ternopil zusammen mit der Pianistin Alina Shevchenko aus Donezk auf.

Datum:
Freitag, 24. Juni 2022 ab 18:30
Samstag. 25. Juni 2022 ab 18:30

Ort:
Ukrainisches Kulturzentrum Prostir
Staffelnhofstrasse 7
6015 Luzern

Preise:
Konzert: Kollekte
3-Gang-Menu mit Fleisch: Fr. 45.-
3-Gang-Menu vegetarisch: Fr. 40.-

Anmelden: info@klanghotel.net oder http://www.klanghotel.net/anmelden

Syrischer Abendtisch am 1. Juni 2022

8.30h, Christliches Zentrum Zollhaus: Startschuss für den siebten Abendtisch. Unsere heutige Köchin: Aaida Al Ismail aus Syrien mit ihren acht Helferinnen und Helfer. Bis 18.30h wurde gerüstet, geschnetzelt, gekocht, gebraten, gebacken, Tisch und Bänke aufgestellt, dekoriert und dann die Speisen hübsch angerichtet. Von 15 bis 17 Uhr war Zimmerstunde; dann kam der Finish.

Ab 18.30 erschienen die Gäste; 62 Erwachsene und über 15 Kinder. Unsere Gäste wurden nach Strich und Faden verwöhnt: zwei Vorspeisen, darunter das leckere Taboulet, vier Hauptspeisen, zwei mit Fleisch, zwei vegetarisch, zum Beispiel Malful, eine in Weinblätter eingewickelte Köstlichkeit und zwei Desserts, zum Beispiel Gnafi. 

Die Gäste bedankten sich am Schluss bei der Köchin Aaida Al Awad und ihren HelferInnen mit einem grossen Applaus.

Mit Freude warten viele auf den nächsten Abendtisch, der am Mittwoch, 26. Oktober 2022 stattfinden wird. Küche: Bayrisch!

Quartiereffekt LuzernNord: jetzt abstimmen!

«Quartiereffekt» generiert 18 Gestaltungsideen für LuzernNord

Das Pilotprojekt «Quartiereffekt» ermöglicht es, in LuzernNord eigene Ideen für die Quartiergestaltung zu finanzieren und umzusetzen. Eingegangen sind total 18 Ideen– vom Pizzaofen über den Food-Waste-Kühlschrank bis zu Kunst im Fluss. Bis am 8. Juli kann die Bevölkerung nun entscheiden, welche Ideen umgesetzt werden sollen. Zur Verfügung steht ein Budget von insgesamt CHF 21’000.-. «Quartiereffekt» ist ein Projekt von Smart City LuzernNord, LuzernPlus, der Stadt Luzern, der Gemeinde Emmen, den Quartiervereinen Reussbühl und Meierhöfli, NF49 und den Immobilienentwicklern.

Vielfältige Ideen eingegangen

Vom 10. März bis 1. Mai 2022 konnten die Bevölkerung, Vereine, Organisationen oder Unternehmen Ideen zur Quartiergestaltung eingeben. Eingegangen sind 18 Ideen, die insgesamt rund 90’000 Franken kosten würden. «Die Ideen-Vielfalt und das grosse Engagement in LuzernNord ist sehr erfreulich», sagt Christoph Zurflüh, Gebietsmanager von LuzernNord. Vom Pizzaofen über den Food-Waste-Kühlschrank bis zu Kunst im Fluss sind veschiedenste Ideen von unterschiedlichen Gruppen zusammengekommen (alle Ideen unter www.quartiereffekt.ch). Die eingegebenen Ideen müssen der Allgemeinheit in LuzernNord einen Nutzen stiften und selbstständig umgesetzt werden können.

Abstimmung gestartet

Nach Eingabeschluss wurden die gesammelten Ideen auf deren Machbarkeit überprüft und mit den Initianten besprochen. Nun kann die Bevölkerung bis zum 8. Juli 2022 auf www.quartiereffekt.ch abstimmen, welche Ideen umgesetzt werden sollen. Das bestehende Quartierbudget erlaubt die Umsetzung von einem oder mehreren Projekten, die zusammen maximal 21’000 Franken kosten. Abschliessend werden die Gewinnerinnen und Gewinner informiert und die Umsetzung wird gemeinsam angegangen. Der «Quartiereffekt» wird vollständig digital über die Plattform Dialog Luzern abgewickelt.

<script src="https://dialogluzern.ch/processes/quartiereffekt/embed.js"></script> 
<noscript><iframe src="https://dialogluzern.ch/processes/quartiereffekt/embed.html" frameborder="0" scrolling="vertical"></iframe></noscript>

Eröffnung Quartiergarten und Frühlingsapéro

Der Quartiergarten beim Schulhaus Ruopigen wurde am Samstag, 7. Mai 2022 für die fünfte Saison eröffnet. Der Kräutergarten wurde von den fleissigen Helfer*innen, die Werner Haas bei der Arbeit unterstützen, vorbereitet. Eine schöne Überraschung bot Stadtgrün Luzern: Uns wurden nicht nur frische Erde und eine neue Sitzbank geliefert – wir wurden zudem mit einer imposanten Bank aus einem Baumstamm beschenkt. Herzlichen Dank an dieser Stelle an die aufmerksamen Mitarbeitenden von Stadtgrün Luzern.

Der Quartiergarten wird auch noch mit einem Bienen- oder Insektenhotel ergänzt, das von der Mobiliar gesponsert wird und momentan bei der Stiftung Brändi in Produktion ist. Das kleine Bienenhotel auf dem Bild diente als Symbol für die Übergabe durch Toni Lötscher und Adrian Häusermann von der Mobiliar an den Quartierverein Reussbühl. Musikalisch untermalt wurde die Eröffnung vom DuoZweh (für einmal als Solo) und kulinarisch mit Pizza und Wein aus dem Don Carlos gefeiert.

Öffentliches Qi Gong

Die Stadt Luzern bietet auch 2022 ein Öffentliches Qi Gong in Reussbühl an. Eingeladen sind Menschen über 60 und alle Interessierten.

Auf dem Waldfriedhof Staffeln startet Qi Gong am 6. Mai 2022 und findet jeden Freitag von 8.30 bis 9.20 Uhr statt. Qi Gong sensibilisiert ältere Menschen für Gangsicherheit und Gleichgewicht. Zielgruppe sind Interessierte ab 60 Jahren. Das kostenlose Bewegungsangebot ist Teil des kantonalen Aktionsprogramms Gesundheit im Alter. Das Angebot wird von der Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz und vom Kanton Luzern finanziert.

Wann? ab dem 6. Mai 2022
jeweils am Freitag von 08.30 bis 09.20 Uhr

Wo? Waldfriedhof Staffeln, 6015 Luzern
Busstation «Waldstrasse», Bus 42/43

Mit Qi Gong trainieren Sie Ihre Standfestigkeit, das innere und äussere Gleichgewicht und fördern Ihre Koordination und Konzentrationsfähig- keit. Das Ausführen der langsamen, geschmeidigen Bewegungsabläufe in der Gruppe macht Freude und unterstützt das Wohlbefinden. Qi Gong können Sie bis ins hohe Alterausüben. Es braucht dazu kein sportliches Talent.

Sie brauchen:

Bequeme Schuhe und der Witterung angepasste Kleidung.

Zeit und Ort:

08.30 bis 09.20 Uhr
Waldfriedhof Staffeln, Luzern (bei Regen Unterstand vorhanden)

Fachliche Leitung:

Maria Hochstrasser, Ebikon, Lehrerin für Tai Chi und Qi Gong

Das Angebot ist kostenlos.

Wir danken der Stadt Luzern, Pro Senectute, Dienststelle Gesundheit und Sport des Kantons Luzern, Gesundheitsförderung Schweiz sowie der Stiftung Breitensport für dieses tolle Angebot.

Tag der Nachbarschaft – auch in Reussbühl

Am Freitag, 20. Mai 2022 in Luzern

Kennst du deine Nachbarn? Seit Langem, seit Kurzem, noch gar nicht? So oder so: Merk dir Freitag, den 20. Mai 2022 vor.

Nutze den Tag und organisiere gemeinsam mit deinen Nachbarn einen Anlass im Haus, eine kleine Feier im Garten oder auf dem Spielplatz und triff so auf neue und bekannte Gesichter!

Weitere Ideen sowie Unterstützung zur Organisation findest du unter tagdernachbarn.ch/luzern

Sende uns Informationen zu deinem Anlass (am besten mit einigen Fotos, welche wir auf unsere Homepage veröffentlichen dürfen)

info@qv-reussbuehl.ch

Ostereier finden

Ostereier finden – so hiess das Motto unseres diesjährigen Osteranlasses für die Kinder aus Reussbühl am 13. April 2022 (Mittwoch vor Ostern). Sie kamen in Scharen. Treffpunkt war 15 Uhr bei der Bibliothek, anschliessend zügelten wir zum Quartiergarten. Fast 70 Kinder und mindestens 25 Papis, Mamis, Grossmamis und Grosspapis bevölkerten anschliessend das Gelände des Quartiergartens und machten sich auf die Suche nach den Ostereiern mit Schoggieili, welche in einem Trinkbecher im Gebüsch, unter dem Baum, im Komposthaufen oder sonst irgendwo versteckt waren. Für die grösseren Kinder gestaltete sich die Aufgabe etwas schwieriger. Sie erhielten eine Memorykarte und mussten den dazu passenden Osterbecher finden. Nicht ganz so einfach.

Suchen macht durstig und hungrig. Mit dem gefundenen Becher durften die Kinder einen Sirup oder einfach nur Wasser bei uns holen. Als weitere Belohnung gab’s noch für jedes Kind einen kleinen Zopfteigosterhasen.

Diejenigen, die Lust hatten, kamen noch in den Genuss einer Ostergeschichte. Die anderen hielten sich einfach im schönen Quartiergarten auf. Das Wetter hätte nicht besser sein können. Strahlender Sonnenschein und angenehme Temperaturen bildeten einen wunderbaren Rahmen für diesen Anlass.

Im Namen des Quartiervereins Reussbühl danken wir Sophie und Anita vom Frauenverein ganz herzlich für ihre Mitarbeit. Sie halfen uns ganz fest beim Verstecken.

Melanie Bernreuther und Maya Tonella

Abendtisch vom 30. März 2022 – kurdisch-alevitisch

50 Erwachsene und 6 Kinder wurden von den vier Köchinnen des alevitischen Frauenvereins nach Strich und Faden verwöhnt. Das Vorspeisenbuffet war schier endlos und die mit viel Sorgfalt gekochten Speisen schmeckten lecker. Wenn man den vier Frauen Birgül, Erol, Aisha und Fatma beim Zubereiten der Gerichte zuschaute, konnte man spüren, dass sie das mit viel Herzblut machten. Es war ihnen wichtig, uns zeigen zu können, was in ihrer Heimat gegessen wird. Das Hauptspeisen- wie auch das Dessertbuffet übertrafen alle Erwartungen. Niemand musste hungrig nach Hause gehen. Zur grossen Überraschung aller hat uns Fatma noch mit Musik und Gesang überrascht. Anschliessend wurde uns gezeigt, wie bei ihnen getanzt wird und ein grosser Teil der Gesellschaft hat munter mitgemacht. Es war wieder ein gelungener Abend und wir danken unseren Gastköchinnen ganz herzlich für ihr Engagement.

Maya Tonella

Quartiereffekt

DAS PARTIZIPATIVE QUARTIERBUDGET

Mit der fortschreitenden Entwicklung von LuzernNord gewinnen auch gesellschaftliche Themen an Bedeutung. Das Pilotprojekt «Quartiereffekt» ermöglicht es, eigene Ideen für die Quartiergestaltung zu finanzieren und umzusetzen. Zu diesem Zweck steht ein partizipatives Budget von 21’000 Franken bereit, welches in einem Voting durch die Bevölkerung vergeben wird. Es ist ein Projekt von Smart City LuzernNord, LuzernPlus, der Stadt Luzern, der Gemeinde Emmen, den Quartiervereinen Reussbühl und Meierhöfli, NF49 und den Immobilienentwicklern.

So geht der «Quartiereffekt»:

Erste Phase:
10. März bis 1. Mai 2022: Ideen eingeben unter www.quartiereffekt.ch
Ideen entwicklen, Projektskizze verfassen, Projekt eingeben

Zweite Phase:
1. Mai bis 20. Mai 2022: Prüfung Machbarkeit
Überprüfung der Eingaben und allenfalls Anpassungen zusammen mit den Eingebenden

Dritte Phase:
21. Mai bis 8. Juli 2022: Über die Ideen abstimmen unter www.quartiereffekt.ch
Für die Lieblingsideen abstimmen

Vierte Phase:
Ab 9. Juli 2022: Umsetzung der besten Ideen
Verfolge die Umsetzung der besten Ideen unter www.quartiereffekt.ch

Deine Ideen sind gefragt

Dies oder anderes könnten Quartierideen sein:

  • Sharing-Cargobike, Kühlschrank gegen Food Waste, Vortrag zur Nachhaltigkeit
  • Kunst im Öffentlichen Raum oder Installationen
  • Food-Festival, Quartier Dinner oder Tauschbörse
  • Kleine Geräte für den Spielplatz, für Urban Gardening oder für eine öffentliche Werkstatt

Lass deiner Kreativität freien Lauf.