Alle Beiträge von mrudolf

Director of State and University Library Lucerne (Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern), former Professor for Library Science at HTW Chur (university of applied sciences), co-editor of Informationspraxis, co-principal investigator of the Horizon Report Library Edition, blogging on library topics - and also on mindful living (in German as Männerherz)

Tandem-Hilfe

Die Stadt Luzern empfiehlt dringend, beim Helfen darauf zu achten, dass die Vorsichtsmassnahmen eingehalten werden. Neben dem persönlichen Verhalten (Händewaschen, Abstandhalten) gehört auch das Prinzip der Tandem-Hilfe dazu: Jede Helferin/jeder Helfer kümmert sich nur um eine Person, bzw. Haushalt. Dazu hat der Sicherheitsmanager der Stadt Luzern eine Skizze gemacht.

Wir rufen nun dazu auf, diese Skizze professionell und attraktiv umzusetzen. Beiträge werden hier veröffentlicht. Besten Dank!

Alle Infos zu Reussbühl hilft! – aber sicher! findet ihr auf unserer Homepage.

Hier ist die Originalskizze:

Tandem-Hilfe

Ein erster Entwurf kommt von Boris Pulfer

Tandem-Hilfe-Boris

Wir sind gespannt auf weitere Beiträge!

Reussbühl hilft! – aber sicher!

Helfen ist super – aber nur, wenn dabei die Helfer*innen und die zu Unterstützenden auch sicher sind. Wir wollen verhindern, dass durch die Nachbarschaftshilfe die Massnahmen des Bundes zum Stopp der Pandemie unterlaufen werden.

Wir haben mit Unterstützung von Vicino Luzern und den Luzerner Sicherheitsbehörden ein Merkblatt zusammengestellt. Das Merkblatt darf kopiert, geändert und frei genutzt werden.

Bitte beachten (Weisung des Kantonsarztes):

Durch Freiwilligeneinsätze sollte nach Möglichkeit nicht zusätzlicher «Verkehr» generiert werden.
-> Das heisst: Für andere einkaufen gehen, wenn man sowieso einkaufen geht.
Durch Freiwilligeneinsätze sollten nach Möglichkeit nicht mehrfache Kontakte entstehen.
-> Das heisst: Ein/e Freiwillige/r sollte nur einer Person helfen, nicht «kuriermässig» mehreren nacheinander. Es sollten also nur «Tandems» gebildet werden.

Dieses Tandem-Prinzip illustriert der Luzerner Sicherheitschef so (danke für die Skizze – sie darf auch von jemandem professionell umgesetzt werden):

Tandem-Hilfe

Reussbühl hilft!

Liebe Reussbühlerinnen und Reussbühler

Der Bundesrat empfiehlt wegen der Coronavirus-Pandemie älteren Menschen und Risikogruppen zu Hause zu bleiben. In dieser Situation ist die Solidarität aller gefragt. Wir möchten ein positives Signal geben und den Betroffenen unsere Unterstützung anbieten. Wir lassen die schwächeren Menschen in unserer Gemeinschaft nicht im Stich. Gemeinsam sind wir stark!

Der Quartierverein Reussbühl betreibt ab sofort eine Koordinationsstelle zur Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen in Reussbühl. Wir nehmen Anfragen entgegen und vermitteln Helferinnen und Helfer.

Mehr zum Vorgehen finden Sie auf unserer Website.

Melden Sie sich bei uns, falls Sie zu einer Risikogruppe (über 65-jährig oder mit Vorerkrankung) gehören oder in Quarantäne sind und Hilfe benötigen, z.B. für

  • Einkäufe
  • Besorgen von Medikamenten
  • Botengänge, z.B. zur Post
  • Entsorgungen
  • Fahrdienst für wichtige Termine
  • Sozialen Kontakt per Telefon

Machen Sie hilfsbedürftige Menschen auf das Angebot aufmerksam.

Melden Sie sich auch, wenn Sie sich als freiwillige Helferin oder freiwilliger Helfer zur Verfügung stellen können. Teilen Sie uns mit, welche Hilfe Sie anbieten können und unter welcher Mobilnummer wir Sie erreichen können.

Der Quartierverein bringt dann die Helfer*innen und die Unterstützungsbedürftigen zusammen.

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe im Voraus!

Kontakt:

Bitte melden Sie sich mit allen nötigen Angaben: Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Ihrem Anliegen oder Ihrem Angebot. Wir behandeln die Angaben vertraulich und verwenden sie nur für diesen Zweck.

Mail: info@qv-reussbuehl.ch

Telefon:

  • 078 664 85 87 (Fabrizio)
  • 079 297 68 33 (Maya)
  • 076 402 34 14 (Hermann)
  • 079 365 22 85 (Werni)

Facebook-Gruppe «Reussbühl hilft!»: www.facebook.com/groups/138464714247489/ 

Weitere und aktualisierte Informationen finden Sie im Web: www.qv-reussbuehl.ch/reussbuehl-hilft/

Der Vorstand des Quartiervereins Reussbühl

Zusammenstehen gerade jetzt

Der Quartierverein Reussbühl ruft alle auf, sich an die Richtlinien zu halten, damit die Massnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus Wirkung zeigen und der Spuk bald vorüber ist. Zur Erinnerung: Hände waschen, wenn möglich zu Hause bleiben und Abstand halten. Bleibt dabei zuversichtlich und gönnt euch auch etwas Schönes!

Denken wir in diesen schweren Momenten gemeinsam an die Menschen, welche nicht selber Einkaufen sollten oder dürfen. Organisiert euch bitte in den Häusern, den Strassen in den Quartieren, zum Beispiel mit Hilfe der Plattform www.hilf-jetzt.ch. Auf der Seite Solidarity Now gibt es eine Briefvorlage für das Angebot von Nachbarschaftshilfe.

Gerne bieten wir Hand. Aktuell gilt es im engsten Umfeld die Situation zu klären. Danach werden wir laufend auf unserer Homepage www.qv-reussbuehl.ch informieren.
Natürlich stehe ich euch persönlich für eine Koordination ebenfalls zur Verfügung, ihr erreicht mich unter, 078 664 85 87 oder fabrizio.laneve@mobiliar.ch

Jetzt gilt es als Gemeinschaft zusammenzustehen (nur bildlich natürlich) und sich gegenseitig zu stärken, füreinander da zu sein und unbedingt POSITIV zu bleiben.

Herzliche Grüsse, Vorstand Quartierverein Reussbühl

So helfen Sie älteren und geschwächten Menschen

  • Machen Sie Aushänge mit Hilfsangeboten in Ihren Wohnhäusern. Umgekehrt können Sie, wenn Sie Unterstützung benötigen, selbst einen Aushang machen oder sprechen Sie Nachbarn an.
  • Nutzen Sie den Hashtag #NachbarschaftsChallenge auf Twitter, Mastodon oder Instagram, um Angebote zu machen, zu koordinieren oder anzufragen.
  • Nutzen Sie bestehende, lokale Facebook- oder Messenger-Gruppen, die zum Beispiel normalerweise als lokale Tauschbörse dienen, um Hilfsangebote zu unterbreiten oder zu koordinieren. Zum Beispiel die Facebook-Gruppe „Lozärn hilft gärn„. Oder richten Sie eine eigene Gruppe ein (www.hilfe-jetzt.ch)

Quelle: Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg (mit Ergänzungen von uns)

Empfehlungen für Freiwillige

Beachtet auch die Empfehlungen für Freiwillige. Auch wenn man Gutes tut, muss man Vorkehrungen treffen, um sich und andere nicht zu gefährden.

Es gibt dazu unter anderem einen Beitrag auf Zentralplus oder die Empfehlungen von Solidarity Now.

Verschiebung Mitgliederversammlung 

Der Vorstand des Quartiervereins Reussbühl hat nach reiflicher Überlegung entschieden, dass die Mitgliederversammlung vom 21. März 2020 und der Abendtisch vom 2. April 2020 verschoben werden. Dies in Anbetracht der Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit zum Umgang mit dem Coronavirus und zum Schutz der Bevölkerung. Ein neuer Zeitpunkt wird so bald wie möglich bekannt gegeben.

Wir wünschen allen eine gute Gesundheit und freuen uns darauf, die Anlässe bei günstiger Gelegenheit nachholen zu können!

Der Vorstand

Bebauungsplan Reussbühl Ost

Für die Umsetzung des Masterplans Stadtzentrum Luzern Nord erlässt die Stadt Luzern in Reussbühl die zwei Bebauungspläne Reussbühl Ost und Reussbühl West.

Für das Areal zwischen der neuen Umfahrungsstrasse und der Hauptstrasse wurde auf Basis des Masterplans Stadtzentrum Luzern der Bebauungsplan Reussbühl Ost erarbeitet. Die erste Etappe des Bebauungsplans wird nun öffentlich aufgelegt. Bebauungsplan Reussbühl Ost weiterlesen

Abendtisch: Sri Lanka

Der Quartierverein Reussbühl lädt ein zum zweiten Abendtisch, dieses Mal mit Essen aus Sri Lanka:

Mittwoch, 22. Januar ab 19 Uhr im Christlichen Zentrum Zollhaus

  • Anmeldung bis 15. Januar an info@qv-reussbuehl.ch oder telefonisch bei Maya Tonella (041 210 08 75 oder 079 297 68 33)
  • Adresse: Christliches Zentrum Zollhaus, Zollhausstrasse 5, 6015 Luzern, Lageplan

Preis für ein Abendessen: Fr. 12.- für Erwachsene, Fr. 5. für Kinder. Getränke extra.

Flyer Abendtisch

Umbau des Schulhauses Ruopigen

Der Neubau des Schulhaus Staffeln geht in den Endspurt (die Eröffnung ist auf den Start des Schuljahres 2020/21), da kündigt die Stadt Luzern das nächste Grossprojekt in Reussbühl an: Das Primarschulhaus Ruopigen soll zu einem Sekundarschulhaus umgebaut werden. Der Stadtrat beantragt dem Parlament dafür einen Kredit von 6.71 Mio. Franken. Umbau des Schulhauses Ruopigen weiterlesen