Reussbühl hilft! – und wie!

Das Osterwochenende war vermutlich der Höhepunkt der Reussbühler Nachbarschaftshilfe: Mit dem vom Don Carlos offerierten und mit den Helfer*innen des Quartiervereins Reussbühl durchgeführten Aktion „Reussbühl isst Pizza“ wurde ein wunderschönes Zeichen der Solidarität und Nachbarschaftshilfe unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ gesetzt.

Da sind zum einen Carlos und Belen, die in dieser auch für sie nicht einfachen Zeit etwas Gutes tun wollten und die Idee einer Gratis-Pizza für die Ü65 in Reussbühl hatten. Und da waren der Quartierverein mit seiner Aktion Reussbühl hilft! mit mittlerweile 62 Helfer*innen. Gemeinsam und verstärkt mit weiteren Helfer*innen wurden am Ostersamstag gegen 280 Pizzen gebacken und von etwas über 40 Freiwilligen verteilt. Die Aktion kam – wen erstaunt es? – bei den Reussbühler*innen sehr gut an.

Das zeigte sich unter anderem im Bericht in der Luzerner Zeitung. Auch den Quartierverein erreichten einige begeisterte Rückmeldungen:

Guten Tag, Ich kann nur Danke sagen, und die Freude war riesig bei Frau A.😊

Allen Helfern und Machern ein riesiges Dankeschön😊

Hiermit möchte ich und meine Partnerin ganz herzlich danken für ihren Einsatz und die feine Pizza. Die Pizza war gut, warm und wurde von zwei sympathischen Jungs überreicht.

Meine Lieben QV Freunde. Danke für die feine Pizza, sie hat sehr gut geschmeckt. Der Auslieferdienst hat toll funktioniert. Wünsche schöne Ostertage.

Herzlichen Dank für die feine Pizza. Es war eine tolle Abwechslung in diesen kuriosen Tagen. Grossen Dank an die Kuriere.

Bilder haben wir nur von den Vorbereitungen – während des Samstags kam niemand dazu, auch noch Fotos der Aktion zu machen.

Die eigentliche Aktion der Nachbarschaftshilfe „Reussbühl hilft!“ hat sich mittlerweile gut eingependelt. Es haben sich 38 Tandems gebildet, die nun ganz autonom funktionieren. Zudem wurden einige Fahrdienste organisiert. Und das kann sehr schnell gehen: Neulich meldet sich jemand, der notfallmässig ins Spital musste. Offenbar war das Infoblatt zu unserem Angebot so präsent, dass sich die Person zuerst an den Quartierverein wandte. Und nur fünf Minuten später meldeten sich schon zwei Helfer, um den Fahrdienst zu übernehmen. Wir staunen immer wieder und können es nicht oft genug sagen: Danke!

Danke den bisher 62 Helferinnen und Helfern, die sich im Rahmen von Reussbühl hilft! gemeldet haben. Danke den 40 Helferinnen und Helfern, die als Pizzakurier bei der Aktion des Don Carlos mitgemacht haben! Danke an Carlos und Belen für das grosszügige Angebot! Und ein herzliches Dankeschön auch an alle, die die Hilfe in Anspruch nehmen! Es macht uns vom Quartierverein enorme Freude, einen Beitrag für ein solidarisches und lebendiges Quartier zu leisten und eurem Engagement einen Rahmen zu geben.

2 Kommentare zu „Reussbühl hilft! – und wie!“

  1. Meine Freundin 72 hat bei Ihnen auch mit voller Freude am Mittwoch eine Pizza bestellt auf Samstag . Doch leider hat Sie vergebens auf die Pizza gewartet. Eine Abmeldung das Sie ihr keine Pizza geliefert haben wäre sehr Nett gewesen. Wahrscheinlich haben Sie es versäumt die Anmeldung weiterzuleiten . Sehr schade Mfg E.Zibung

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s