Reussbühl hilft! – aber sicher!

Helfen ist super – aber nur, wenn dabei die Helfer*innen und die zu Unterstützenden auch sicher sind. Wir wollen verhindern, dass durch die Nachbarschaftshilfe die Massnahmen des Bundes zum Stopp der Pandemie unterlaufen werden.

Wir haben mit Unterstützung von Vicino Luzern und den Luzerner Sicherheitsbehörden ein Merkblatt zusammengestellt. Das Merkblatt darf kopiert, geändert und frei genutzt werden.

Bitte beachten (Weisung des Kantonsarztes):

Durch Freiwilligeneinsätze sollte nach Möglichkeit nicht zusätzlicher «Verkehr» generiert werden.
-> Das heisst: Für andere einkaufen gehen, wenn man sowieso einkaufen geht.
Durch Freiwilligeneinsätze sollten nach Möglichkeit nicht mehrfache Kontakte entstehen.
-> Das heisst: Ein/e Freiwillige/r sollte nur einer Person helfen, nicht «kuriermässig» mehreren nacheinander. Es sollten also nur «Tandems» gebildet werden.

Dieses Tandem-Prinzip illustriert der Luzerner Sicherheitschef so (danke für die Skizze – sie darf auch von jemandem professionell umgesetzt werden):

Tandem-Hilfe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s